• 23 NOV 17
    Das neue Seniorenhaus in Königswinter bietet 80 Plätze in der stationären Versorgung

    Das neue Seniorenhaus in Königswinter bietet 80 Plätze in der stationären Versorgung

    Das neue Seniorenhaus in Königswinter bietet 80 Plätze in der stationären Versorgung inklusive eingestreuter Kurzzeitpflege, ebenfalls sind 10 Seniorenwohnungen im Obergeschoss geplant.

    Das Grundstück soll mit drei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss bebaut werden.

    Der Eingangsbereich, welcher allen Bewohnern dient, liegt im Erdgeschoss, ebenso wie eine öffentliche Cafeteria im Foyer und die Verwaltungs- und Sozialräume.

    Die denkmalgeschützte Kapelle des ehemaligen Krankenhauses wird in den Neubau integriert und auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

    Neben der Cafeteria, Verwaltungs- und Büroräumen befinden sich im Erdgeschoss Räumlichkeiten zur externen Vermietung, welche beispielsweise als Praxis- oder Geschäftsräume genutzt werden können.

    Im ersten bis dritten Obergeschoss befinden sich die Pflegegeschosse. Diese sind unterteilt in insgesamt 6 Wohngruppen. Die Wohngruppen haben jeweils eine Größe von 12-14 Bewohnern.

    In der Organisation und Struktur der Wohngruppen sollen Schwerpunkte bezüglich palliativer Versorgung und auch die Betreuung von Demenzkranken berücksichtigt werden.  

    Im Staffelgeschoss wird sich der Bereich des Seniorenwohnens mit separatem Eingang befinden. Hier entstehen 10 Wohnungen der Größe von ca 52 m². Jede der Wohnungen beinhaltet eine eigene Dachterrasse und einem Abstellraum. Über große und moderne Aufzüge können die Senioren ihre Wohnungen leicht erreichen.

    Die Bewohnerzimmer sind hell und freundlich gestaltet und von der Straße abgewandt. Alle Pflegeplätze werden ausschließlich als Einzelzimmer mit eigenem rollstuhlgerechtem und barrierefreiem DU/WC vorgehalten.

    Die Einzelzimmer haben eine Größe von ca.16,5 m² und können wahlweise mit eigenen Möbeln oder seniorengerechten Möbeln des Hauses ausgestattet werden. Zur Grundausstattung der Zimmer gehören elektrisch verstellbare Pflegebetten, ein Nachttisch und ein Garderobenschrank. Jedes Zimmer beinhaltet Anschlüsse für Fernsehen, Telefon und Internet.

    Alle Zimmer, Bäder und Aufenthaltsräume sind an die zentrale Schwesternrufanlage angeschlossen. Die Einrichtung verfügt über ein zentral gelegenes, rollstuhlgerechtes und barrierefreies „Wellnesbadezimmer“.

    Quelle: http://www.franziskus-seniorenzentrum.de/index.php?id=6701